NABU Weinstadt
> Fotogalerie
                         weiter zur Fotogalerie 2010   Fotogalerie 1   Fotogalerie 2  Fotogalerie 3
 
 

Aktuelle Beobachtungen von Pflanzen und Tieren
aus/um Weinstadt

Der Kiefernschwärmer oder Tannenpfeil gehört zu den Nachtfaltern und ist bei Einbruch der Dunkelheit bei warmer Witterung unterwegs und besucht stark duftende Blüten wie hier das Geißblatt.
Aufnahme vom 02.06. 2007
Der Plattbauch, hier das Männchen, ist eine der schönsten einheimischen Libellen und bei uns nur
ganz selten an natürlichen Tümpeln auf Insektenjagd
zu beobachten.
Aufnahme vom 02.06. 2007
Die Bienenragwurz (Ophrys Apifera) in einer ungedüngten Streuobstwiese. Gleiche Pflanze wie letztes Jahr, durch die Trockenheit Anfang des Jahres hat ist sie jedoch wesentlich weniger Blüten.
Aufnahme vom 26.05. 2007
Waldkauz- Nachwuchs. Die Jungen sitzen, noch flugunfähig, versteckt und fast unsichtbar in den
Bäumen und warten auf die Fütterung durch die Eltern.
Aufnahme vom 14.04. 2007
In den Tümpeln ist jetzt die Hochzeit der Teichmolche. Hier das Männchen. Mit etwas Geduld ist dies in vielen Tümpeln zu beobachten
Aufnahme vom 13.04. 2007
Waldkauz in der Dämmerung auf der Spitze einer
Fichte. Der Waldkauz ist ein vereinzelt vorkommender Vogel in Weinstadt dessen Anwesenheit man oft nur
an seinem schauerlichen Ruf erkennt.
Aufnahme vom 14.04. 2007
Ein kleiner, sehr häufiger Vogel ist die Blaumeise, die jetzt schon fleißig in den Nistkästen ihr Nest baut.
Aufnahme vom 24.03. 2007
Das Buschwindröschen ist, kaum nachdem der
Schnee geschmolzen ist, wieder auferstanden und richtet sich nach der kräftigen Frühjahrssonne aus.
Aufnahme vom 24.03. 2007
Durch den sehr milden Winter haben in den Streuobstwiesen außergewöhnlich viele Mäuse, hier die Feldmaus, überlebt.
Aufnahme vom 24.03. 2007
Die Feldmaus ist recht frech und lässt sich durch die Anwesenheit des Fotografen nicht stören.
Aufnahme vom 24.03. 2007
Einer unserer kleinsten Vögel, das Sommergoldhähnchen turnt schnell und behände in Nadelbäumen umher und sucht Insekten.
Aufnahme vom 03.03. 2007
Das Sommergoldhähnchen wiegt nur ca. 4-6 Gramm (!)
Aufnahme vom 03.03. 2007
Die Bäume sind noch ohne Blätter, so sieht man mit etwas Glück und Geduld einen Kernbeisser.
Aufnahme vom 24.02. 2007
Ein Kernbeisser, deutlich sichtbar der sehr kräftige Schnabel mit dem er harte Kerne knacken kann.
Aufnahme vom 24.02. 2007
Schon von weitem hört man die Rufe dieses auffallenden Vogels - dem Gimpel - Männchen.
Aufnahme vom 24.02. 2007
Gut getarnt ist das Gimpel - Weibchen.
Aufnahme vom 24.02. 2007

Auf den Wernauer Baggerseen trocknen mitten im See die Kormorane ihre vom Fischen nasse Federn.
Aufnahme vom 06.01. 2007
Nur im Winter und Frühjahr sind die Graugänse als Gäste auf den Wernauer Seen anzutreffen.
Aufnahme vom 06.01. 2007
Graugans am Wernauer Baggersee.
Aufnahme vom 06.01. 2007
Auffallende blaue Federn kennzeichnen einen unserer schönsten Vögel - den Eichelhäher
Aufnahme vom 25.01. 2007
Ein Buchfinkweibchen freut sich über die viele Sonne Ende Januar im wärmsten Januar seit Menschengedenken.
Aufnahme vom 25.01. 2007
Schwanzmeise kurz vor der Landung auf einem Ast.
Aufnahme vom 13.01. 2007
Schwanzmeise an einer Futterstelle beobachtet.
Aufnahme vom 13.01. 2007
(Kleine) Frostspannerpaarung - Männchen und Weibchen sind perfekt an die Farbe und Struktur der Apfelbaumrinde angepasst und somit hervorragend getarnt.
Aufnahme vom 18.11. 2006
(Kleine) Frostspannerpaarung - in den Streuobstwiesen schwärmen jetzt nachts in Massen die Männchen der Frostspanner aus und suchen das ungeflügelte Weibchen auf das die Stämme der Obstbäume hochläuft um in den Ästen die Eier abzulegen.
Aufnahme vom 18.11. 2006
Die giftigen Früchte der Eibe
Aufnahme vom 22.10. 2006
Unser schönster Pilz, der giftige Fliegenpilz ist jetzt
schön zu sehen.
Aufnahme vom 30.10. 2006
Blattläuse im Gegenlicht auf einer Rose.
Aufnahme vom 30.09. 2006
Die Äpfel sind reif und wenn die Dunkelheit kommt holt sich ein noch häufiger aber sehr heimlicher Bewohner unserer Streuobstwiesen - der Siebenschläfer -  seine Nahrung.
Aufnahme vom 10.09. 2006
Die häufigste unsere Stendelwurzorchideen, die Breitblättrige S.. Sie kommt relativ häufig in unseren Wäldern vor.
Aufnahme der bühenden Pflanze vom 06.08.2006
Aufnahme vom 05.08. 2006
Die wohl seltenste Orchidee in unserem Gebiet ist Müllers Stendelwurz. Man findet sie mit viel Glück an sonnigen Waldrändern.
Aufnahme des Fruchtstandes vom 23.08.2006
Aufnahme vom 05.08. 2006
Der Wurmfarn, unser häufigster Farn ist jetzt am schönsten.
Aufnahme vom 13.08. 2006
Ein sehr seltener Farn, der Eichenfarn ist nur in naturnahen Wäldern zu finden.
Aufnahme vom 20.08. 2006
Die Bienenragwurz (Ophrys Apifera) in einer ungedüngten Streuobstwiese. Gut entwickelte Pflanze mit sehr vielen Blüten.
Diese Orchidee kommt, vermutlich durch die Temperaturerhöhung bei uns immer häufiger wild vor.
Aufnahme vom 21.06. 2006
Gleiche Pflanze wie links beschrieben, die Blüte ist noch nicht ganz offen, man sieht sehr schön die gelben Pollinien. die den bestäubenden Insekten auf die Stirn geklebt werden.
Aufnahme vom 21.06. 2006
Junge Blaumeise 1 Tag  vor dem Ausfliegen schaut mal kurz in die Welt hinaus.
Aufnahme vom 04.06. 2006
Junge Blaumeise 1 Tag  vor dem Ausfliegen sieht ihre Eltern und fängt sofort an zu betteln.
Aufnahme vom 04.06. 2006
Die Vogelnestwurz (Neottia nidus-avis ) ist eine typische Orchidee der Wälder und kommt bei uns vor. Nicht häufig, aber doch hin und wieder zu finden.
Im Hintergrund der Samenstand vom letzten Jahr.
Aufnahme vom 21.05. 2006
Gleiche Pflanze wie links
Aufnahme vom 28.05. 2006
Das Weiße Waldvögelein (Cephalanthera damasonium) ist eine Orchidee der Kalkbuchenwälder, wo sie an lichteren Stellen auch bei uns vorkommt.
Aufnahme vom 21.05. 2006
Großaufnahme der Blüte des Weißen Waldvögeleins.
Aufnahme vom 28.05. 2006
Die Erdkröte fühlt sich in diesem verregneten Frühjahr sehr wohl und ist gegen abends recht oft zu sehen.
Aufnahme vom 28.05. 2006
Das Auge der Erdkröte leuchtet sehr kräftig wenn man nahe genug herankommt.
Aufnahme vom 28.05. 2006
Die Zaunedechse, hier das Männchen, ist jetzt auf Brautschau und zeigt seine schönste Färbung, ein leuchtendes Gelb- grün.
Aufnahme vom 20.05. 2006
Die weibliche Zauneidechse, sonnt sich auf den Steinen.
Aufnahme vom 20.05. 2006
Das Zweiblatt (Listera ovata ) ist unsere häufigste Orchidee. Sie ist fast überall zu finden, jedoch durch ihre perfekte Tarnung nur dem geübten Auge erschlossen.
Aufnahme vom 21.05. 2006
Der Leiterbock, der in feuchten Stellen unserer Laubwälder vorkommt.
Aufnahme vom 14.05. 2006

Wendehals am 24.04.06 in den
Streuobstwiesen von Weinstadt
Aufnahme vom 23.04. 2006
Mönchsgrasmücke beim Balzgesang kurz nach der Rückkehr aus dem Winterquartier 24.04.06  
Aufnahme vom 23.04. 2006
Eisvogel beim Ansitzen auf Kleinfische.
Aufnahme vom 30.12. 2005
Der Grauhreiher zieht nicht fort und muss auch bei Schnee nach Nahrung in der Rems suchen
Aufnahme vom 30.12. 2005
Krickenten überwintern auf der Rems. Ein seltener Gast bei uns ist diese herrlich gezeichnete Ente
Aufnahme vom 15.01. 2006
Ein ungleiches Paar, ein Krick- und ein Stockentenmann auf der Rems
Aufnahme vom 15.01. 2006
Zaunkönig auf Nahrungssuche im Wasser, fast wie eine Wasseramsel läuft der kleine Kerl durchs Wasser
Aufnahme vom 14.01. 2006
Zaunkönig beim Sonnen. Nachdem er kalte Füsse bekommen hatte musste er sich ein bisschen aufwärmen
Aufnahme vom 14.01. 2006
Kormoran an der Rems. Nicht gern gesehen von den Fischern, aber um zu überleben muss er wohl oder übel die Remsfische erbeuten.
Aufnahme vom 14.01. 2006
Zwergtaucher auf der Rems. Im Winter recht häufig dort zu beobachten.
Aufnahme vom 14.01. 2006
Lindenschwärmer kurz nach dem Schlüpfen aus der Puppenhülle
Aufnahme vom 12.05. 2004
Russischer Bär, ein für Frassfeinde giftiger Schmetterling. Er zeigt dies an durch Zurschaustellung der roten Unterflügel
Aufnahme vom 03.08. 2003
Gelbbauchunke in Wasserrinnen neben Feld- und Waldwegen
Aufnahme vom 21.07.2005
Libellenlarvenhülle auf Pflanzen direkt in oder an einem Tümpel
Aufnahme vom 10.07. 2004
Blätter der Bienenragwurz im Winter. Diese sehr schöne Orchidee wird wieder häufiger
Aufnahme vom 01.01. 2005
Seidenschwanz im Winter 2004/2005 in Endersbach am Hallenbad
Aufnahme vom 08.08.2005


weiter